Bleib informiert!

- Der frankfurter SchülerInnen Kongress -

Was?

Schon seit vielen Jahren gehört es zur Tradition, dass der StadtschülerInnenrat den Frankfurter SchülerInnenkongress (FSK) organisiert und veranstaltet. Wir wollen gemeinsam mit Euch über wichtige und relevante Themen diskutieren und ein Zeichen setzen. Wir wollen mit dem FSK zeigen, dass viele wichtige Dinge in der Schulbildung fehlen und vergessen werden, aber dass wir uns als Schülerinnen und Schüler gerne mit den wichtigen Fragen der Gesellschaft von heute und morgen beschäftigen wollen. Wir schreiben am Ende keinen Test oder benoten uns gegenseitig, sondern wir tauschen uns über das Erfahrene und die Ergebnisse in einer angenehmen lockeren Atmosphähre aus.

Wo?

Anmeldung

Melde dich noch heute mit deiner Gruppe/Klasse oder als Einzelperson an.

Flyer
Informationszettel
Einzelanmeldung
Klassen- / Gruppenanmeldung

Unterstützer*innen

Vielen Dank

So ein großer Kongress ist ohne die tatkräftige Unterstützung von einigen Institutionen überhaupt nicht möglich, weshalb wir an dieser Stelle allen unseren Partner*innen für die Ermöglichung dieses Kongresses danken wollen.

GEW Bezirksverband Frankfurt

In der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) haben sich Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen und Lehrende an den Unis und den Schulen zusammengetan, um sich für bessere Arbeits- und Lernbedingungen in allen Bildungseinrichtungen einzusetzen.

Hier gehts zur GEW

Industrie- und Handelskammer

Vielen Dank an die Industrie- und Handelskammer für Ihre tatkräftige Unterstützung am Kongress!

Hier geht zur IHK

Die Workshops

Innerhalb des Kongresses wird es zwei Phasen geben, wo man sich mit unterschiedlichen Themen auseinandersetzen kann. Für diesen Zweck haben wir verschiedene Referenten und Institutionen für Workshops angefragt, um eine möglichst große Bandbreite an Workshops anzubieten. Jeder Workshop wird ca. 60 Minuten dauern und dient einem ersten Kennenlernen mit dem Thema. Wir bedanken uns an dieser Stelle an alle Referent*innen und Partner*innen.

Wie viel Umwelt kostet mein Essen?

"Wie viel Umwelt kostet mein Essen? Wir Menschen konsumieren oftmals ohne uns über die Folgen für die Umwelt bewusst zu sein. Doch welche Auswirkungen hat die Lebensmittelherstellung wirklich auf unsere Umwelt? Und wie wird sie durch unser Essverhalten verändert?"

Ein Workshop von Greenpeace

„Meine Meinung zählt auch!“ – The Clash, die Talkshow

"Was ist „The Clash“? Es ist eine fiktive Sendung, bei der endlich mal gesagt werden kann, was eigentlich nicht zu sagen ist. Sie wühlt auf, lässt streiten und wieder Frieden stiften. Mit 6 teils vorgegebenen, teils vorgeschriebenen Rollen können Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Positionen vertreten und debattieren - hier zum Thema ‚Meinungsfreiheit & Demokratie an Schule‘."

Ein Workshop von der roten Linie

Cannabis, Konsum und Selbstkontrolle

"Erfahre spannende  Infos über Cannabis in unserem Wissensquiz. Mach mit uns den Faktencheck! Was weißt du übers kiffen? Welche Mythen sind wirklich wahr?"

Ein Workshop vom Drogenreferat Frankfurt am Main

SCHLAU Frankfurt - Workshop

"SCHLAU Frankfurt ist ein Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt zu geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen. Im Workshop ermöglichen wir es den Teilnehmenden, mit jungen Menschen ins Gespräch kommen, die selbst lesbisch, bi, schwul, queer, trans* und asexuell sind, oder mit diesen Themen enge Berührungspunkte haben. Wir klären Begriffe, steigen über Methoden in die Themen ein und sprechen über Lebenswirklichkeiten und Biografien, das eigene Coming-Out, Diskriminierungserfahrungen sowie Vorurteile und Rollenbilder."

Ein Workshop von SCHLAU Frankfurt

Democracy it yourself

"Du willst endlich mitentscheiden, was an deiner Schule passiert, und nicht immer nur Kuchen verkaufen? Die Kleiderordnung schreibt zu viel vor und die Cafeteria ist zum Ekeln? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir schauen, welche Möglichkeiten es gibt, dich an deiner Schule zu engagieren und sie ein Stückchen demokratischer zu gestalten."

Ein Workshop des SV-Bildungswerks e. V.

Klimaschutz an der Schule - welche Möglichkeiten habe ich?

"Begriffe wie „Klimawandel“ und „Klimaschutz“ sind allgegenwärtig, aber was meinen die Begriffe eigentlich und was genau verbirgt sich hinter der Vision einer nachhaltigen und ökologischen Schule? Werden da nur reihenweise Bäume eingepflanzt oder habe ich auch noch andere Möglichkeiten? Bei unserem Workshop zeigen wir dir wie vielfältig Klimaschutz sein kann und das du mehr Möglichkeiten hast, als auf Plastiktüten zu verzichten und Bäume einzupflanzen."

Ein Workshop des SV-Bildungswerks

Was wird aus mir?- Lebens- und Berufsplanung

"Du besuchst schon jahrelang die Schule, hast aber immer noch nicht so ganz die Ahnung, was du in deinem weiteren Leben machen willst? Dann besuche den Workshop von uns und lerne deine Möglichkeiten für deinen späteren Werdegang kennen. Ob Studium oder Ausbildung - wir zeigen dir was alles geht!"

Ein Workshop von Provadis

Alles nur Bilder im Kopf? Ein Workshop zu Rassismus und couragiertem Handeln dagegen

"Im Workshop wollen wir gemeinsam mit euch diskutieren, was Rassismus bedeutet und wie man sich im Alltag dagegen engagieren kann. In einem kurzen Film kommen Jugendliche zu Wort, die von Rassismus betroffen sind; außerdem stellen wir euch Initiativen vor, die sich Rassismus entgegenstellen."

Ein Workshop des Netzwerks für Courage vom Hessischen Jugendring

Big Data – wie Daten die Welt verändern.

"Anhand von praktischen Beispielen soll gezeigt werden, was Big Data ist und wie es unser Leben beeinflusst."

Ein Workshop von Accenture

Der Völkische Nationalismus schlägt zurück! Zu den Medienstrategien der „Neuen Rechten“

"Die Medienstrategien der „Neuen Rechten“ lassen sich ohne Kenntnisse ihres ideologischen Kerns, dem Völkischen Nationalismus, nicht entschlüsseln. Darum wird sich der Workshop zunächst mit der Frage auseinandersetzen, was der Völkische Nationalismus überhaupt ist? Und wo kommt diese Ideologie eigentlich her, mit der die Nazis die Welt beherrschen wollten und mit der die AfD oder die Identitären nicht nur die Muslim*innen unter uns ausschließen wollen. Schließlich stellt sich die Frage, wie es diesen Antidemokrat*innen gelungen ist, das Image der ewig gestrigen Stiefelfaschisten abzulegen, ohne sich jedoch von der völkischen Form des Rassismus zu trennen? Dieser Frage soll anhand einiger Beispiele in den sozialen und klassischen Medien nachgegangen werden."

Ein Workshop der GEW Frankfurt

DIE LETZTEN FSKS

­